Inhaltsangabe

Mit Persönlichkeit und Fachexpertise überzeugen.

Ich habe vor 30 Jahren meine Lehre gestartet und nur wenige Jahre später, als Ausbilderin, meinen ersten Lehrling begleitet. Seitdem ist es mein Bestreben, das Image von Lehrausbildungen zu steigern und Entwicklung zu fördern, welche Fachkräfte als kompetente Persönlichkeit mit Fachexpertise wahrnehmen lässt, nicht weniger geworden. Wahre Expert:innen zeichnet nicht bloß das Wissen der Ausbildung aus, sondern die vielen wertvollen Erfahrungen, die durch ständiges Training und dauerhafter Weiterentwicklung – persönlich sowie fachlich – entsteht. Kompetente Fachkräfte können (und konnten) es sich nicht leisten, auf das einmal Erlernte zu beharren. Ihre Ausbildung endet nie, da sie fast täglich vor neuen Herausforderungen gestellt werden. Eine Kompetenz, die es frühzeitig zu fördern gilt: Ein starkes Mindset, positiver Umgang mit Herausforderungen, um daran zu wachsen – und nicht, um daran zu scheitern.

FachkräftePersönlichkeiten haben ein hohes Maß an sozialer und fachlicher Kompetenz.

Die Lehre im Lehrbetrieb.

Die Lehre ist eine qualifizierte und vollständige Berufsausbildung. Dazu ist der Lehrling über die Ausbildungszeit rund 20 % in der Berufsschule und 80 % im Lehrbetrieb tätig. Die erfolgreiche Absolvierung von Schule und LAP (Lehrabschlussprüfung) verleihen Berufstitel und sind Hinweis für die dem Berufsbild erforderlichen Kompetenzen. Eine intensive Ausbildungszeit, welche Theorie und Praxis eint, während der Lehrling täglich Entwicklung erfährt, und sich Er-Kenntnisse der Berufswelt aneignet.

Nicht jeder Betrieb hat die Kompetenzen, Lehrlinge auszubilden. Fachbetriebe müssen dafür erst eine Prüfung aller Voraussetzungen positiv abschließen, gleichzeitig eine für die Lehrlingsausbildung geeignete Person (Ausbilder:in) zur Verfügung stellen.

Doch selten ist es der oder die Ausbilder:in als Einzelne:r für die Ausbildung im Betrieb zuständig. In den meisten Fällen sind fast alle Mitarbeiter:innen eines Betriebes in die Ausbildung inkludiert. Das Erlernen der vielen Kenntnisse und Anforderungen der Ausbildung, zur späteren Berufsausübung, werden sprichwörtlich ‚im gesamten Betrieb‘ vermittelt. Somit ermöglichen und bestätigen Lehrbetriebe, das zukünftige Fachkräfte einen umfassenden Einblick hierzu Überblick von Tätigkeiten, Verantwortung und Chancen als Expert:innen erfahren. Eine Verantwortung und Leistung von Lehrbetrieben, welche Wertschätzung und hohe Anerkennung verdient.

Im Interview: Evelyn Lang - Kältetechnik Lang

Zum Thema Fachkräfteausbildung habe ich Evelyn Lang, von Kältetechnik Lang GmbH & Co KG, zum Interview eingeladen. Ein ausgezeichnetes Unternehmen – Gütesiegel Meisterbetrieb, staatlich ausgezeichneter Lehrbetrieb, steirisches Landeswappen, Daikin Kings Award … – das sich auf die Bereiche rund um Klimaanlagen, Wärmepumpen, Kältetechnik, Paneelbauten, Service und Wartung spezialisiert hat.

Wir arbeiten seit Jahren absichtl!ch erfolgreich zusammen, und führen zu einzelnen Business-Coachings und jährlichen Mitarbeitergesprächen, Trainings mit Lehrlingen und Ausbilder:innen durch.

Um nur eine Besonderheit dieses coolen Teams zu nennen: Sie halten zusammen, wertschätzen und fördern einander. Was sich an der stets wachsenden Fachkompetenz im gesamten Team, und dessen Erfolge,  erkennen lässt.

Welche Lehrberufe bildet ihr aus?
Seit 1986 wird der Lehrberuf Kälteanlagentechniker bei uns im Haus ausgebildet. Zusätzlich wird seit ca. 2005 der Doppellehrberuf zum Kälteanlagentechniker und Elektrotechniker ebenfalls angeboten. Der Doppellehrberuf unterscheidet sich vom „Single“ Lehrberuf durch die verlängerte Lehrzeit um 0,5 Jahre, den doppelten abwechselnden Berufsschulbesuchen für Kältetechnik und Elektrotechnik sowie durch den doppelten Lehrabschluss. Dieser Abschluss ist für den Lehrling und Ausbildungsbetrieb ein Benefit. Das Wissen welches durch die Doppellehre angesammelt wird, ist wertvoll und kaum durch zusätzliche Schulungen auszugleichen.

Leider ist eine Doppellehre auch sehr „freizeitintensiv“ und mit ca. 6 Monaten Berufsschulzeit im Jahr verbunden. Das bedeutet es ist eher schwierig viele Jugendliche dafür zu begeistern zu. Aber dennoch haben wir derzeit von den 10 Lehrlingen 4 Lehrlinge, welche die Doppellehre im Betrieb absolvieren. 😊

Eine hochwertige Lehrausbildung ist euch sehr wichtig. Warum?
Eine gute fundierte Grund- und Lehrlingsausbildung ist unumgänglich, wenn man kompetente und qualifizierte Fachkräfte von Morgen in seinem Betrieb haben möchte.

In der Lehrzeit lernen die Jugendlichen nicht nur fachspezifisches Basiswissen, Arbeitsschritte und verschiedene Arbeitsweisen aus der Praxis kennen, sie lernen auch sehr viel über Baustellenabwicklung.

Weiters darf man keinesfalls die Entwicklung der Softskills unterschätzen; durch die tägliche Zusammen- und Teamarbeit, das Einteilen von Arbeitsschritten, die Selbstorganisation, der Umgang mit Menschen verschiedenster Gewerke, Herkunftsländer, Kulturen und Gesellschaften, sowie der eigene stetige Entwicklungsprozess, tragen wesentlich zu einer erfolgreichen Lehrlingsausbildung bei. Durch gezielte Schulungs- und Weiterbildungsangebote sowie die theoretische Berufsschulausbildung wird die Lehrlingsausbildung zusätzlich abgerundet.

Was erwartet einen Lehrling bei euch im Lehrbetrieb? 
Die Lehrlingsausbildung ist das Herzstück unseres Unternehmens. Bereits seit 1986 wurden über 40 Lehrlinge erfolgreich mit Leidenschaft, Herz und Engagement für unser Gewerk ausgebildet – die Kältetechnik liegt uns quasi im Blut.

Beginnend von einer umfangreichen Lehrlingsmappe, mit allem Wissenswerten für unsere Youngsters, motivierten und engagierten Lehrlingsausbildern die unseren Lehrlingen zur Seite stehen, bis hin zu Team-Activities, Workshops und Weiterbildungsangeboten, wird den jungen Fachkräften von Morgen eine umfangreiche Auswahl geboten. Wir legen großen Wert darauf, dass sich der Mensch stets im Mittelpunkt unseres täglichen Tuns befindet, und dabei unsere Teamwerte wie Spaß, Zusammenhalt, Respekt und Vertrauen erfüllt sind.

Wann werden neue Lehrlinge aufgenommen? An wen können sich Interessierte wenden?
Ab August 2023 nehmen wir wieder 3 junge engagierte Fachkräfte von Morgen, für die Ausbildung zum Kältetechniker, auf. Bewerbungen können jederzeit an uns gesendet werden.

über Mail: jobs@lang-kaelte.at
oder über unsere Website: Jobs Kältetechnik Lang 

Danke.

Unterstützung und Förderung von Trainings

Die Ausbildung guter Fachkräfte erfordert Teamarbeit, worum sich tausende qualifizierte Lehrbetriebe täglich kümmern. Dabei unterstützt die Wirtschaftskammer Österreich zahlreiche Weiterbildungsmaßnahmen, für Lehrlinge und ihre Ausbilder:innen. Im Artikel: Wir fördern Handwerk: 75 % Kurskostenförderung, findest du alle absichtl!ch förderbaren Trainingsmodule.

Vor allem Ausbilder:innen erfahren in absichtl!ch Kurseinheiten, worauf es bei Führung ankommt, was es kann, und wie es gelingt. Mit Hilfe der neugewonnenen Kenntnisse verbessert sich darunter auch die Zusammenarbeit mit dem Team – hinsichtlich gemeinsamer Lehrlingsausbildung und dessen Erfolg. 

Du hast Fragen und möchtest absichtl!ch mehr Einblick in Trainings und Coachings? Nimm gerne Kontakt mit mir auf oder schreibe mir deine Anliegen: office@absichtlich.com

mehr zum Unternehmen
mehr über Coaching & Training
(Visited 93 times, 1 visits today)

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert