Allgemeine Geschäftsbedingungen

I Allgemeines

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Firma absichtl!ch Gabriele Fasching – im Folgenden absichtl!ch genannt – derzeit und künftig angebotenen Dienstleistungen und gelten bei Buchung als mitvereinbart. Alle Angebote und Leistungen erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen, die schriftlich angeboten und/oder auf der Homepage von absichtl!ch abrufbar sind und auf welche auf dem Anmeldeformular ausdrücklich hingewiesen wird. Mit der schriftlichen Zustimmung und/oder Anmeldung werden diese sodann Vertragsinhalt, wobei abweichende mündliche Nebenabreden zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform bedürfen. Bei minderjährigen Kindern wird der anmeldende bzw. Auftrag erteilende Elternteil Vertragspartner.

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch für alle künftigen Vertragsbeziehungen, somit auch dann, wenn bei Zusatzverträgen darauf nicht ausdrücklich hingewiesen wird.

Für den Fall, dass einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein und/oder werden sollten, berührt dies die Wirksamkeit der verbleibenden Bestimmungen und der unter ihrer Zugrundelegung geschlossenen Verträge nicht. Die unwirksame ist durch eine wirksame Bestimmung, die ihr dem Sinn und wirtschaftlichen Zweck nach am nächsten kommt, zu ersetzen.

II Umfang 

Der Umfang eines konkreten Beratungsauftrages und/oder Trainingsprogramms wird vertraglich vereinbart, so auch etwaige Vereinbarungen zur Berichterstattung.

III Anmeldung 

Anmeldungen des Kunden zu ausgewiesenen Veranstaltungen können mündlich, schriftlich oder konkludent erfolgen und werden in der Reihenfolge der Anmeldungen berücksichtigt, wobei der Vertragsabschluss zu seiner Wirksamkeit der schriftlichen Bestätigung durch absichtl!ch bedarf.

Der individuelle Vertragsinhalt ergibt sich ausschließlich aus dem schriftlichen Angebot oder der Ausschreibung auf der Homepage von absichtl!ch, diesen Geschäftsbedingungen und der schriftlichen Bestätigung durch absichtl!ch. Sonstige Angebote und Preise von absichtl!ch sind freibleibend.

IV Änderungen des Vertragsgegenstandes

Wesentliche Abweichungen von den vertraglich vereinbarten Leistungen werden dem/der Auftraggeber:in unverzüglich nach Kenntnis mitgeteilt, wobei diese:r in diesem Fall berechtigt ist, vom Vertrag zurückzutreten, den Vertrag mit dem abgeänderten Vertragsinhalt aufrecht zu erhalten oder aus dem Angebot von absichtl!ch eine preislich gleichwertige Alternative auszuwählen. Tritt der/die Auftraggeber:in vom Vertrag zurück fallen für diesen keine Kosten an. Wird der Vertrag mit dem abgeänderten Vertragsinhalt aufrecht erhalten, können keine Ersatz- oder Preisminderungsansprüche geltend gemacht werden.

V Geheimhaltung

absichtl!ch verpflichtet sich zu unbedingtem Stillschweigen über alle ihr zur Kenntnis gelangenden Informationen, Umstände sowie geschäftlichen Angelegenheiten, insbesondere Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse als auch jedwede Information, die sie über Art, Betriebsumfang und Tätigkeit des/der Auftraggebers:in erhält.

absichtl!ch ist von der Schweigepflicht gegenüber allfälligen Gehilfen und Stellvertreter:innen, denen sie sich bedient, entbunden. Sie hat die Schweigepflicht aber auf diese vollständig zu Überbinden und haftet für deren Verstoß gegen die Verschwiegenheitsverpflichtung wie für einen eigenen Verstoß.

Die Schweigepflicht reicht unbegrenzt auch über das Ende dieses Vertragsverhältnisses hinaus. Ausnahmen bestehen im Falle gesetzlich vorgesehener Aussageverpflichtungen.

absichtl!ch ist berechtigt, ihr anvertraute personenbezogene Daten im Rahmen der Zweckbestimmung des Vertragsverhältnisses zu verarbeiten. absichtl!ch leistet dem/der Auftragnehmer:in Gewähr, dass hierfür sämtliche erforderlichen Maßnahmen insbesondere jene im Sinne des Datenschutzgesetzes, wie etwa Zustimmungserklärungen der Betroffenen, getroffen worden sind.

VI Zahlungsbedingungen

Nach Vollendung und/oder Durchführung des vereinbarten Auftrags erhält absichtl!ch ein Honorar gemäß der Vereinbarung zwischen dem/der Auftraggeber:in und ihr.

absichtl!ch ist berechtigt, dem/der Auftraggeber:in Rechnungen auch in elektronischer Form zu übermitteln. Der/die Auftraggeber:in erklärt sich mit der Zusendung von Rechnungen in elektronischer Form der Auftragnehmerin ausdrücklich einverstanden.

Nach der Anmeldung des/der Auftraggebers:in an eine entsprechend ausgewiesene Veranstaltung erhält der/die Auftraggeber:in eine Rechnung, welche zugleich die schriftliche Bestätigung des Vertragsabschlusses darstellt. Der/die Auftraggeber:in hat nach Rechnungsdatum innerhalb der in der Rechnung angeführten Zahlungsfrist den vollständigen Betrag zu begleichen.

Bei Zahlungsverzug wird das Recht vorbehalten, Mahnspesen in der Höhe von Euro 15,00 pro schriftlicher Mahnung und Verzugszinsen in der Höhe von 4 % p.a. zu verrechnen. Alle weiteren zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendigen außergerichtlichen und/oder gerichtlichen Kosten trägt der Kunde.

VII Vertragsdauer

Der Vertrag endet grundsätzlich mit dem Abschluss des vereinbarten Programms und der entsprechenden Rechnungslegung.

Der Vertrag kann dessen ungeachtet jederzeit aus wichtigen Gründen von jeder Seite ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist gelöst werden. Als wichtiger Grund ist insbesondere anzusehen, wenn eine Vertragspartei wesentliche Vertragsverpflichtungen verletzt.

VIII Rücktritt

Grundsätzlich muss jeder Rücktritt schriftlich erfolgen. Tritt der/die Aufgraggeber:in vom Vertrag zurück oder nimmt die vertraglich vereinbarte Leistung nicht oder nicht rechtzeitig in Anspruch, kann absichtl!ch einen angemessenen Schadenersatz für die getroffenen Vorkehrungen und Aufwendungen verlangen.

Dieser Entschädigungsanspruch ist wie folgt pauschaliert:

– länger als ein Monat vor Beginn der vertraglich vereinbarten Dienstleistung kostenlos

– bis ein Monat vor Beginn der vertraglich vereinbarten Dienstleistung 50 % des Preises (Achtung: bei Outdoorveranstaltungen 75 % des Preises)

– bis zwei Wochen vor Beginn der vertraglich vereinbarten Dienstleistung 75 % des Preises (Achtung: bei Outdoorveranstaltungen 100 % des Preises)

– weniger als zwei Wochen vor Beginn der vertraglich vereinbarten Dienstleistung 100 % des Preises

Bei einem Location- oder Betreuerausfall bzw. sonstigen unvorhersehbaren Vorkommnissen wird der/die Auftraggeber:in umgehend informiert und ist absichtl!ch berechtigt die Veranstaltung  abzusagen und von der vertraglich vereinbarten Leistung zurückzutreten. In diesem Fall fallen für den/die Auftraggeber:in keine Kosten an und findet eine Rückerstattung des eingezahlten Betrages statt, für abgesagte Veranstaltungen können vom Auftraggeber:in keine Ersatzansprüche geltend gemacht werden.

IX Mitwirkungspflicht 

Auftraggeber:innen, die das Gruppenleben bzw. die vertraglich vereinbarte Leistungserfüllung in grober Weise stören oder nachhaltig gegen die Anweisungen der betreuenden Personen zB hinsichtlich Alkoholverbot verstoßen, können nach entsprechender mündlicher Abmahnung von sämtlichen weiteren vertraglich vereinbarten Leistungen ohne Rückerstattung der Kosten ausgeschlossen werden.

X Haftung, Erfolgsgarantie

absichtl!ch ist äußerst bemüht durch die angebotenen Dienstleistungen bestmögliche Erfolge für den/die einzelne:n Auftraggeber:in zu erreichen und Teams sowie einzelne Persönlichkeiten so weit zu fördern, dass die gewünschten Ziele erreicht werden können. Da die Erreichung der Ziele der Auftraggeber:in jedoch nicht ausschließlich von den Dienstleistungen von absichtl!ch abhängig ist, kann diese bei Nichterzielung des gewünschten Erfolges nicht zur Verantwortung gezogen werden und übernimmt diesbezüglich keine Haftung.

absichtl!ch muss für sich und ihre Gehilfen angesichts des breiten Spektrums der angebotenen Leistungen für die Geschäftsverbindung mit dem/der Auftraggeber:in, den Ausschluss der Haftung für Sachschäden, sofern dieser Schaden nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wurde, beanspruchen.

Die Haftungsbeschränkung gilt insbesondere auch für Schäden oder den Verlust an von absichtl!ch transportiertem Trainingsequipment oder andern Ausrüstungsgegenständen des/der Auftraggebers:in. Für Personenschäden und vorsätzlich sowie grob fahrlässig herbeigeführte Schäden gilt die gesetzliche Regelung.

Ausdrücklich wird darauf hingewiesen, dass Veranstaltungen im Outdoorbereich dem Grunde nach ein erhöhtes, potentielles Gefahrenrisiko beinhalten. Die Teilnahme an Outdoorveranstaltungen ist jedem/jeder Auftraggeber:in freigestellt und erfolgt unmittelbar vor Beginn der vertraglich vereinbarten Leistung eine Einweisung hinsichtlich potentieller Gefahrenquellen, Abläufe und Durchführungsdetails.

XI Urheber- und Nutzungsrechte

Die von absichtl!ch erstellten und zur Verfügung gestellten Unterlagen (Arbeitsblätter, Präsentationen, Skripte) unterliegen ausschließlich ihrem Urheber- und Nutzungsrecht. Der/die Auftraggeber:in ist nicht berechtigt, diese außerhalb der Beratungs- oder Trainingszeit entgeltlich oder unentgeltlich an Dritte zu verbreiten. Eine Weiterverbreitung ist nur mit schriftlicher Zustimmung von absichtl!ch und des/der Auftraggebers:in verhandelbar.

XII Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen der allgemeinen Geschäftsbedingungen oder anderer vertraglicher Bestimmungen, die mit dem/der Auftraggeber:in getroffen und von diesem akzeptiert wurden, aufgrund aktueller Rechtsprechung ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so treten für diesen Teil Bestimmungen in Kraft, die der ursprünglichen Vereinbarung möglichst ähnlich sind, wobei die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt wird.

Es gilt österreichisches Recht und wird hinsichtlich des Gerichtsstandes örtlich die Zuständigkeit des Bezirksgerichtes Graz-Ost vereinbart, wogegen sich die sachliche Zuständigkeit nach dem Gesetz bestimmt.

(Visited 75 times, 1 visits today)