Ein Training mit Erfolgs-Aussicht @Kraftalm

Das Mindset für Erfolg: 8 wirkungsvolle Einstellungen

Wer auf Mangel programmiert ist, wird Mangel erfahren und bei anderen (bewusst sowie unbewusst) fördern. Wer hingegen auf Selbstvertrauen, Verantwortungsbewusstsein, Mut, Zuversicht und Inspiration eingestellt ist, wird das in seinen Ergebnissen wiederfinden – und andere dazu bewegen, es ihm gleich zu tun.

Im Bereich von Persönlichkeitsentwicklung und Führungskräfteentwicklung ein absichtl!ch notwendiges Thema. 

So auch bei einem Team-Persönlichkeitstraining im Winter 2021, auf knapp 1.400 m Seehöhe. Bewusst wählte ich für dieses Training unseren Kooperationspartner die Kraftalm. Die Allein-Lage dieses Hauses, der sagenumwobene Kaiserblick, und die Anreise mit der Gondel, bereitet meinen Kund:innen stets großes Vergnügen. Ein guter Platz, um das persönliche Mindset auf das auszurichten, was tatsächlich erreicht werden möchte. Für uns eine Alm, an welcher wir zu jeder Jahreszeit Bergzeit-Business-Trainings durchführen.

8 wirkungsvolle Einstellungen - für ein erfolgreiches Mindest

1. KOOPERATION

Erst wenn es gelingt zu kooperieren, ist Erfolg möglich. Dazu benötigt es Vertrauen in sich und seine Partner:in. Es braucht eine gute Kommunikation, gemeinsame Fokussierung, gerechte Rollenverteilung und stets beidseitig förderliche Lösungen. Das erwünschte Ergebnis ist der Erfolg beider. Gelingende Kooperation erlaubt kein Konkurrenzverhalten. Partner:innen auf Augenhöhe mit Vielfalt als Stärke.

2. SELBSTBEWUSSTSEIN

Stelle einen hohen Anspruch an dich selbst. Habe den Anspruch dein Bewusstsein laufend zu erweitern. Denn deine Wahrnehmung macht deine Realität. Dein Empfinden bestimmt deinen Fokus, und dieser hat immense Kraft. Fokus erzeugt Energie und wirkt anziehend auf das Ersehnte – in Richtung „gefällt mir“ UND in Richtung „gefällt mir nicht“. Deine Situationen haben immer mit dir zu tun. Deshalb kann kein anderer diese wandeln. Es liegt an dir. Erhöhe deinen Anspruch.

3. ENTSCHEIDUNGSKRAFT

NEIN – ist eine Antwort. Ein JA gibst du dann, wenn es sehr wichtig für deinen geplanten Weg oder dein Ziel ist – ansonsten ist es ein Nein. Sei bereit dich von Dingen zu trennen, die dir im Grunde nicht gefallen, nicht guttun, nicht dahin bringen, wo du sein möchtest. Zwischen machen, um nicht zu verlieren, oder machen, um zu gewinnen, liegt ein großer Unterschied.

Deine Einstellung führt dich zu deiner Entscheidung und diese legt dann fast automatisch Ziele fest. Ziele sind Wegweiser, doch zur Erreichung, prüfe deine Beweggründe: Deine Einstellung.

4. VERANTWORTUNGSBEWUSSTSEIN

Ich bin verantwortlich. Eine Affirmation die Stärke verleiht, die keine Opferhaltung zulässt, und zum Handeln bewegt.

Der Erfolg einer Sache liegt zu 90 % an deinem inneren Zustand: Deinem Fühlen, Denken, Glauben – über dich selbst und über andere(s). Wenn du andere für deine Ergebnisse, deine Situation, dein Empfinden verantwortlich machst, hast du deine Verantwortung klar abgegeben. Aber, dein Leben ist dein Job. Dein Handeln und dein Nicht-Handeln hat Konsequenzen.

5. VORBILD

  • Pflege einen klaren Geist. Halte dich mental, körperlich und emotional gesund. Sorge für ausreichend Regeneration und Zeit zur Stille, denn in der Stille ist das Wesentliche zu erkennen. 
  • Menschen ahmen einander nach. Dein Handeln findet Nachahmer: Handle vorbildhaft. (lies Bücher, pflege gute Beziehungen, sorge für deine Gesundheit, verhalte dich respektvoll und hilfsbereit, achte auf deine Worte, bilde dich weiter, schenke Aufmerksamkeit)
  • Verlasse immer wieder deine Komfortzone. Fördere dein Können. Nimm Herausforderungen als Chance an.
  • Lerne dich zu reflektieren. Sei ehrlich und kritisch mit dir selbst. Denn was auch um dich ist – es ist deine Entscheidung – es liegt an dir.
  • Sei eine inspirierende Persönlichkeit. Du hast Fähigkeiten und Potential die dem Großen Ganzen dienen. Setze es ein. (Inspiriere statt kritisiere.)

6. ERGEBNISORIENTIERT

Ein Mensch, orientiert an Lösungen und Zuversicht, denkt an das was er möchte, und wie er es erreichen kann. Dieser Mensch weiß, dass er wird, worüber er die meiste Zeit nachdenkt.

Dieser Person ist wichtiger, wohin sie geht, als woher sie kommt. Sie kennt ihre Geschichte, macht diese jedoch nicht unweigerlich zu ihrer Zukunft. Sie spricht, denkt, fühlt und sieht ihr Vorhaben als erreicht.

Ergebnisorientiert heißt, die Gedanken sind auf Bedürfnisse, Werte und Vision ausgerichtet. Ziele sind am Weg und dienen als Hinweisgeber. 

7. WILLENSKRAFT

Entwickle die Fähigkeit zur Handlung. Habe den Anspruch herausragende Arbeit zu leisten und überzeuge mit dem was du tust. ‚Reden ist silber – schweigen ist Gold.‘ Finde Spaß an Disziplin. Streng dich an, um dein Bestes zu geben. Trainiere deine Willenskraft, wenn du Charisma ausstrahlen und Leidenschaft in dir finden möchtest.

8. HIGH PERFORMER

Sei eine A-Führungskraft*, die A-Mitarbeiter:innen* entwickelt und fördert. High Performer, A-Führungspersönlichkeiten sind echte Macher:innen. Sie weisen eine hohe soziale und fachliche Kompetenz auf. 

*B-Führungskräfte oder B-Mitarbeiter:innen sind mal mehr und mal weniger engagiert, machen mit, jedoch nur so lange, so lange es ihrem aktuellen Rahmen entspricht. C-Führungskräfte oder C-Mitarbeiter:innen sind frustriert, machen sich kaum Gedanken über sich, dafür üben sie stets Kritik bei anderen.

Persönlichkeitsmerkmale sind im Privat- und Businessbereich übereinstimmend, deshalb auch an dieser Stelle das Bild mit A-B-C-Einstufungen. Wir sind immer die selbe Person, lediglich in Arbeit mit anderen Aufgaben; doch immer mit der persönlichen, individuellen Einstellung. Wer sich selbst schlecht oder gut führt, macht das auch in allen Lebensbereichen.

High Performer setzen um, bringen voran, nehmen sich selbst in die Verantwortung, handeln mit Weitsicht, hohem Engagement und Kompetenz. Sie wissen was sie können (und was sie nicht können) und handeln.

absichtl!ch von der Macht starker Teams überzeugt

Die Arbeit mit Teams und einzelnen Führungspersönlichkeiten macht immerfort Potential deutlich. Was die Menschen zuvor oft brauchen ist Inspiration. Dazu Wissen und Lösungen die ihnen umgehend helfen. Vielen ist nicht bewusst, welche Macht, welchen Einfluss, sie selbst auf ihre Ergebnisse haben. Doch die Aussicht, die Kontrolle zu positiven Ergebnissen selbst zu haben und zu übernehmen, wird zu 95 % begeistert wahrgenommen.

Doch: Mitarbeiter:innen wollen Unterstützung, wollen sich weiterbilden, haben Interesse an persönlicher Entwicklung.

In Gesprächen nehme ich häufig Bedenken seitens Entscheidungsträger:innen wahr: Zweifel, das Interesse der Mitarbeiter:innen könnte zu gering sein. Sorge, das Team hätte nur eine geringe Motivation sich weiterzuentwickeln. Bedenken, das Team wäre dem nicht gewachsen … 

Die Praxis macht das Gegenteil deutlich. Wenn den Persönlichkeiten in den Teams Lösungen aufgezeigt werden, die für sie funktionieren und anschließend positive Ergebnisse erzeugen, ist die Motivation stets bei 100 %. Eine Energie die starke Teams beflügelt und erfolgreich macht. Was sie dafür brauchen sind Ergebnisse, und diese erfahren sie durch Training und persönliche Unterstützung.

Unternehmen benötigen mehr denn je, starke Persönlichkeiten mit einem gesunden Mindset, für gelingende Zusammenarbeit und Erfolg – auch in dynamischen Zeiten. Investiere in gesunde Teams und starke Persönlichkeiten, damit Erfolge besser gelingen.

absichtl!ch Gabriele Fasching – Kontakt

mehr zur Kraftalm
mehr zu Bergzeit Business Trainings
mehr zum Bergzeit open Event
(Visited 32 times, 1 visits today)